Aktuelles

Schuljahr 2020-2021

Juli 2021

Projekttage in der Firma Bretthauer

Lernorttausch für die Realschulklassen 8: Betrieb statt Schule

Schülerinnen und Schüler der Klassen 8R1 und 8R2 der Goldbachschule tauschten am 6.7. und 8.7.2021 einen kompletten Vormittag lang den Lernort: Statt Schule ging es ab in den Betrieb der Firma Bretthauer.

 

Nachdem der Projekttag aufgrund der Corona-Pandemie im letzten Sommer entfallen musste, durften unsere Jahrgänge 8, zusammen mit den Klassenlehrerinnen - Frau Rothe, Frau Böhm und Frau Schwarz-Meier - und den Schulkoordinatoren der Berufsorientierung - Frau Wagener und Herr Mankel - in diesem Jahr endlich wieder den Betrieb, natürlich unter strengen Hygieneauflagen, besuchen.

 

Im Anschluss an die Vorstellung des Betriebs durch Frau Wientzek (Personalabteilung) und Herrn Jacobi (Personalleitung) inklusive der 5 Ausbildungsberufe (Industriekauffrau/-mann, Kauffrau/-mann für Digitalisierungsmanagement, Fachkraft für Lagerlogistik, Verfahrensmechaniker/in im Bereich Kunststofftechnik und Werkzeugmechaniker/in im Bereich Formentechnik), durchliefen die Schüler in Gruppen, geführt von je einer/einem Auszubildenden an praxis- und handlungsorientierten Stationen, die Produktion.

 

Nach einem ersten Rundgang konnten sich dann die Schüler im Pausenraum mit einem leckeren Snack und Getränken stärken, bevor es dann zu den weiteren Stationen ging.  Sowohl die begleitenden Lehrkräfte als auch die Schüler waren beeindruckt und fanden diesen Tag sehr erfahrungsreich und spannend.

 

Ein großer Dank gilt der Firma Bretthauer für die Ermöglichung und Organisation dieser Projekttage!

 

Außerdem auch ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter an den Stationen und an die Gruppen-Guides für ihre Freundlichkeit und Offenheit uns Gästen gegenüber.

Gerne kommen wir im nächsten Jahr wieder 😃

 

Katja Wagener, Koordinatorin Berufsorientierung.

 


09. Juli 2021

43 Abschlussschüler verabschiedet

Wieder ist ein Jahrgang "reif"

Lea Werwai ist Schulsiegerin und erhält für ihren herrausragenden qualifizierenden Realschul-abschluss mit der Note 1,1 eine besondere Ehrung von Schulleiter Heiko Bickel.
Lea Werwai ist Schulsiegerin und erhält für ihren herrausragenden qualifizierenden Realschul-abschluss mit der Note 1,1 eine besondere Ehrung von Schulleiter Heiko Bickel.

Am Freitagnachmittag wurden an der Goldbachschule Frohnhausen in drei aufeinanderfolgenden kleinen, aber feinen Veranstaltungen insgesamt 43 Schülerinnen und Schüler aus drei Abschlussklassen entlassen.

 

Schulleiter Heiko Bickel verabschiedete dabei wieder einen „reifen Jahrgang“ der „Whats-App-Generation“ in den nun folgenden Lebensabschnitt. Dabei stellte er die Frage, ob nun die schönste Zeit des Lebens für die Schülerinnen und Schüler zu Ende sei oder der Ernst des Lebens folge und kam zu dem Schluss, dass die Wahrheit wohl irgendwo dazwischen läge. Nach einem Rückblick auf die gesamte Schulzeit, die einmal mit Schultüte und Zahnlücke begann, betonte er, dass dieses Ende der Anfang für einen weiteren Schritt im Leben sei. Das Lernen aber, so hob er hervor, sei nie zu Ende – egal ob in weiterführenden Schulen oder in der Ausbildung.

 

Auch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer (9H: Karin Michna-Karpf/ Ellen Arhelger-Müller, 10R1: Ingrid Sedlatschek, 10R2: Johann Eisfeld) blickten auf eine teilweise bewegte, aber letztlich erfolgreiche Schulzeit ihrer Schülerinnen und Schüler zurück und sprachen ihren Dank auch den Eltern aus, die ihre Kinder während der Schulzeit und vor allem im vergangenen Jahr unter Coronabedingungen in unterschiedlichsten Situationen unterstützt und zu ihrem Erfolg beigetragen haben. Der gute Rückhalt in der Familie, aber auch die Bedeutung des lebenslangen Lernens kamen in allen Reden zum Ausdruck. Dabei wurden Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf („Das habe ich noch nie gemacht, deswegen bin ich mir sicher, dass ich es kann“), J. W. von Goethe („Gib den Kindern Wurzeln, solange sie klein sind und Flügel, wenn sie größer sind.“) und G. F. Händel („Man muss lernen, was zu lernen ist, und dann seinen eigenen Weg gehen.“) zitiert. Die Klassen gaben in kurzen Power-Point-Präsentationen einen Einblick in die vergangenen Schuljahre und dankten ihren Lehrerinnen und Lehrern, dem Team im Sekretariat, dem Schulhausverwalter und natürlich ihren Eltern für die vielfältige und tatkräftige Unterstützung.

 

Insgesamt durfte Heiko Bickel die folgenden Abschlüsse aushändigen:

 

6 Hauptschulabschlüsse, 9 qualifizierende Hauptschulabschlüsse, 11 Realschulabschlüsse, 17 qualifizierende Realschulabschlüsse. Besonders hervorgehoben wurden jeweils die drei Klassenbesten:

 

Klasse 9H: Elijah Becker (1,9), Sinan Arslan (2,1) und Michelle Simon (2,4)

Klasse 10R1: Mia Hahnenstein (1,3), Mia Schicker (1,9), Josephine Graf (2,1) und Moritz Klein (2,1),

Klasse 10R2: Lea Werwai (1,1), Lydia Kuhn (1,5) und André Peter (1,8).

 

Die Goldbachschule wünscht allen einen guten Start in ihre Ausbildung, im FSJ oder auf den weiterführenden Schulen.

 

Ebenfalls verabschiedete Heiko Bickel im Rahmen der Feierlichkeiten den langjährigen Elternbeiratsvorsitzenden der Goldbachschule,  Peter Thielmann. Der Schulleiter dankte dem Elternsprecher für seine engagierte Arbeit, auch im Namen der Elternschaft. Bereits seit 2015 hatte Peter Thielman das verantwortungsvolle Amt inne.

 


17. Juni 2021

Atorenlesung im Liveformat

"Schlunz-Autor" Harry Voss zu Besuch in der GBS

Harry Vorr liest vor, "beobachtet" von Ben und Lasse ...
Harry Vorr liest vor, "beobachtet" von Ben und Lasse ...

 

Nach einer langen Zeit des Distanz- und Wechselunterrichts freuten sich die vierten Klassen der Schule am Brunnen und die fünften Klassen der Goldbachschule über eine Autorenlesung im Liveformat mit dem „Schlunz-Autor“ Harry Voß.

 

In der Mediothek las Voß mitreißend aus seinem neuesten Buch „Ben & Lasse – Agenten sitzen in der Falle“. Die Schüler folgten dem Vortrag gespannt und erhielten zusätzlich Einblicke in die Arbeit eines Kinderbuchautors. Im Anschluss erhielten interessierte Schülerinnen und Schüler Autogramme in mitgebrachte Bücher.

 

Wir sagen Danke Harry Voß, für diesen schönen Vormittag!

 


15. Juni 2021

Virtuelle Kreissiegerehrung Mathematikwettbewerb

Tom Köhler erhält Preis für Sieg in der 2. Runde der Hauptschüler

Tom Köhler (8H) nahm an der letzten Runde des Hessischen Mathematikwettbewerbs teil und wurde für sein gutes Abschneiden in der zweiten Runde geehrt..
Tom Köhler (8H) nahm an der letzten Runde des Hessischen Mathematikwettbewerbs teil und wurde für sein gutes Abschneiden in der zweiten Runde geehrt..

Am Dienstag fand die dritte Runde des diesjährigen 53. Mathematikwettbewerbes des Landes Hessen statt. Tom Köhler durfte auch hier als Kreissieger der Hauptschüler sein mathematisches Können unter Beweis stellen.

 

 Einer der ältesten und wichtigsten Wettbewerbe

 

Der Wettbewerb ist nicht nur einer der ältesten, sondern vor allem auch einer der wichtigsten Wettbewerbe. Der Wettbewerb belegt eindrucksvoll, dass Mathematik auch Spaß machen kann. Er fördert Talente und weckt das Interesse für die wichtigen mathematischen Grundlagen. 

Aus Infektionsschutzgründen fand die Durchführung an den jeweiligen Schulen der Teilnehmer, also für Tom an unserer Goldbachschule statt.

 

Im Anschluss veranstaltete HESSENMETALL als  Schirmherr die virtuelle Kreissiegerehrung zeitgleich in den fünf Bezirksverbänden. Nach den Grußworten durch Schulamtsdirektor Jochen Reinhardt, als Vertreter des Staatlichen Schulamts und des Hessischen Kultusministeriums, sprach Sascha Drechsel, Regionalvertreter HESSENMETALL, zu den Teilnehmern.

 

Bevor Tom aus den Händen von Schulleiter Heiko Bickel die Urkunde und diverse Geschenke erhielt, stellten Jochen Mohn, Geschäftsführer HEXAGON METROLOGY in Wetzlar und Personalleiterin Sabrina Müller das Unternehmen Leitz vor.

Wir drücken Tom auch in der dritten Runde für ein gutes Ergebnis die Daumen! 


Mai 2021

Wir trauern um Udo Schwehn

Langjähriger Konrektor verstarb im Alter von 77 Jahren

Die Schüler, die Kollegen und die Goldbachschule waren sein Leben: Udo Schwehn.
Die Schüler, die Kollegen und die Goldbachschule waren sein Leben: Udo Schwehn.

Unsere Schulgemeinde trauert um ihren ehemaligen und langjährigen  Konrektor Udo Schwehn.

 

 

Am 19. Mai 2021 verstarb Herr Schwehn im Alter von 77 Jahren. Er war über Jahrzehnte die Seele in unserer Schule und begleitete alle schulpolitischen Entwicklungen über die Jahre seines Schaffens und half unserer Goldbachschule daran zu wachsen. Veränderung nahm er als Herausforderung an und gestaltete so das Schulleben maßgeblich.

 

 

Als Sportlehrer, Religionslehrer, Konrektor, Kollege und einfach nur Lehrer, der immer das Wohl der Schüler und Kollegen im Sinn hatte, fehlt er uns sehr.

 

 

 Wir trauern um einen beliebten Lehrer und Kollegen, der immer freundlich, lächelnd und mitfühlend ein Teil unser aller Leben war.

 

Wir trauern um einen Gestalter unserer Schule und wertvolles Mitglied der Schulleitung über viele Jahrzehnte.

 

Wir trauern um einen Menschen, der in unseren Herzen weiterlebt.

 

Die Schüler, die Kollegen, die Goldbachschule waren sein Leben.

 


21. April 2021

Bewerbungstraining mit der Firma Bretthauer

Per Videokonferenz - ein neuer Weg für alle Beteiligten

Virtueller Austausch per Live-Stream.
Virtueller Austausch per Live-Stream.

Es ist Mittwoch, der 21.4.2021 9:30 Uhr, für die Jahrgänge 9R und 8H steht heute auf dem Stundenplan das Bewerbungstraining mit der Firma Bretthauer, unserem langjährigen Kooperationspartner; online, nicht in Präsenz im Klassenraum wie sonst in den vergangenen Jahren an der Goldbachschule üblich.

 

Die Goldbachschule und die vielen anderen Schulen im Lahn-Dill-Kreis befinden sich mal wieder im Distanzunterricht. Aber die Schüler und die Lehrkräfte sind mittlerweile fast daran gewöhnt, den Unterricht in dieser Form durchzuführen. Dennoch ist dieser Tag für alle Beteiligten besonders, da ein neuer Weg beschritten wird, nämlich das Bewerbungstraining einmal online durchzuführen.

 

Im Vorfeld mussten einige organisatorische und technische Abläufe besprochen und getestet werden, aber nach einem gelungenen Probelauf von der Firma Bretthauer, vertreten durch Frau Wientzek (Personalabteilung) und Herrn Jacobi (Personalleitung) mit den SchulkoordinatorInnen für Berufsorientierung, Frau Wagener und Herrn Mankel, konnte man auf den Tag gespannt sein. Die Schüler hatten zuvor von ihren KlassenlehrerInnen Frau Arhelger-Müller und Herrn Fabian Kreck den Auftrag bekommen, reale Online-Bewerbungen an die Firma Bretthauer zu richten, die anschließend gesammelt auf einem Stick vor den Osterferien abgegeben wurden. Die anschließende Sichtung und Beurteilung führten Frau Wientzek und Herr Jacobi durch, die beide auch die Moderation während des Trainings übernahmen.

 

Nach der Begrüßung wurden zunächst der Betrieb, seine Historie, die Produkte und die Ausbildungsmöglichkeiten vorgestellt. Daran schloss sich auch direkt der erste Punkt: Das „Vorstellungsgespräch“ mit seinen vielen wichtigen Unterpunkten, wie z.B. Kleidung, Verhalten und Vorbereitung. Im Anschluss daran gingen sie auf die Bewerbungsunterlagen, die möglichen und nötigen Inhalte im Anschreiben und Lebenslauf, ein. Auch die Anordnung der einzelnen Dokumente in einer Bewerbungsmappe wurde anschaulich gezeigt. Das Verschicken einer Online-Bewerbung wurde ebenfalls detailliert erklärt. Am Ende dieses Blocks gab es dann auch noch Tipps zur Lehrstellensuche und einen Literaturhinweis zur Anfertigung einer vollständigen Bewerbung.

Bei allen Punkten wurden die SchülerInnen immer aktiv in den Ablauf mit Meldungen und Beiträgen einbezogen.

Abschließend gingen Frau Wientzek und Herr Jacobi auch noch einmal auf die eingereichten Bewerbungen, insbesondere hinsichtlich Rechtschreibung, Dateiformate und Bewerbungsjahr-Angaben ein. Sie wiesen wiederholt darauf hin, wie wichtig ein erster guter Eindruck, wie zum Beispiel bei der Rechtschreibung und den Dateiformaten (bei einer Online-Bewerbung) sei.

 

Alles in allem kann man eins sagen: Das Online-Bewerbungstraining ist absolut gelungen! Die Schüler gaben zum Schluss positive Rückmeldungen und bedankten sich sehr herzlich.

 

Und dem wollen wir uns gerne anschließen und der Firma Bretthauer, insbesondere Frau Wientzek und Herrn Jacobi (unterstützt von der Auszubildenden Frau Jo Müller) unseren besonderen Dank aussprechen, sich mit uns zusammen auf diesen neuen Weg begeben und den Schülern und uns ein informatives, interaktives Training angeboten zu haben.

 

Katja Wagener (Koordinatorin Berufsorientierung)

 


21. April 2021

Tom Köhler ist Kreissieger

Der 8-Klässler erzielte das beste Ergebnis bei den Hauptschülern im Mathematikwettbewerb

Tom Köhler (8H) wird für seine herausragende Leistung von Schulleiter Heiko Bickel geehrt.
Tom Köhler (8H) wird für seine herausragende Leistung von Schulleiter Heiko Bickel geehrt.

 

Am 3. März 2021 fand die 2. Runde des hessenweiten Mathematikwettbewerbs statt.
Auch dieses Mal gab es wieder erfreuliche Nachrichten für die Goldbachschule. Tom Köhler (8H) aus Manderbach erzielte das beste Ergebnis unter den Hauptschülern des Kreises und ist somit der diesjährige Kreissieger. Schulleiter Heiko Bickel gratulierte für diese herausragende Leistung. Tom darf sich über eine entsprechende Urkunde und einen Gutschein der Schule freuen.

Der 8-Klässler hat sich somit für die 3. Endrunde am 11. Mai 2021 qualifiziert. Am gleichen Tag findet aufgrund der aktuellen Infektionslage die Kreissiegerehrung, die von Hessenmetall organisiert wird, im digitalen Rahmen statt. Natürlich gratulieren Mathematikfachleiter Johann Eisfeld, Mathematiklehrerin Magdalena Kmiecik und die gesamte Schulgemeinde Tom ganz herzlich und wünschen Tom viel Erfolg in der letzten Runde auf Hessenebene.

 

 


3. März 2021

53. Hessischer Mathematikwettbewerb

Schulsieger geehrt - Teilnahme an der 2. Runde

Mathesieger Tom Köhler, Elisa Göbel und Daniel Tremmel erhalten Urkunden und Gutscheine aus den Händen ihres Schulleiters Heiko Bickel.
Mathesieger Tom Köhler, Elisa Göbel und Daniel Tremmel erhalten Urkunden und Gutscheine aus den Händen ihres Schulleiters Heiko Bickel.

 

Kürzlich wurde die 2. Runde des Mathematikwettbewerbs an der Goldbachschule durchgeführt. Hieran nahmen die Klassensieger der Jahrgangsstufe 8  teil.

 

Obwohl die 8. Klassen aufgrund der Corona-Pandemie derzeit im Distanzunterricht beschult werden, stellten sich Elisa Göbel (8R1), Daniel Tremmel (8R2) und Tom Köhler (8H) der Herausforderung, auf die sie sich unter besonderen Bedingungen vorbereiten mussten. Bereits der erste Durchgang des Wettbewerbs wurde im Dezember im Rahmen des Wechselunterrichts durchgeführt. Heute erhielten Elisa, Daniel und Tom ebenfalls die Urkunden für die dort erbrachten Leistungen. Freuen durften sie sich auch über Amazon-Wertgutscheine, die sie von Schulleiter Heiko Bickel überreicht bekamen. Die gesamte Schulgemeinde gratuliert ganz herzlich.

 

 

Dezember 2020

Vorlesewettbewerb an der Goldbachschule

Daliah Lang wird Schulsiegerin

Ehrung der diesjährigen Gewinner des Lesewettbewerbs durch Schulleiter Heiko Bickel, hinten 2.v.l.: Schulsiegerin Daliah Lang, Hanna Weller, Emilia Werwai und Caroline Kuhn. Vorne: Paul Jonas Dörr und Matilda Müller.
Ehrung der diesjährigen Gewinner des Lesewettbewerbs durch Schulleiter Heiko Bickel, hinten 2.v.l.: Schulsiegerin Daliah Lang, Hanna Weller, Emilia Werwai und Caroline Kuhn. Vorne: Paul Jonas Dörr und Matilda Müller.

Seit dem Jahr 1959 veranstaltet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels einen Vorlesewettbewerb für die Sechstklässler*innen. Dieser Wettbewerb zählt zu den bedeutendsten bundesweiten Schülerwettbewerben. Im Vordergrund soll nicht der Wettbewerbsgedanke stehen, sondern der Umgang mit Büchern und die Freude am Lesen bzw. Zuhören.

 

Nachdem bereits im November im Deutschunterricht die Klassenentscheide stattgefunden hatten, aus denen Carolina Kuhn und Emilia Werwai (Kl. 6R1), Hanna-Sophie Weller und Daliah Lang (Kl. 6R2) sowie Matilda Müller und Paul Dörr (Kl. 6H) als Klassensieger*innen hervorgingen, trafen sich die besten Vorleser*innen in der Mediothek, um den Schulsieger bzw. die Schulsiegerin zu ermitteln.

 

Es entwickelte sich ein spannender Wettkampf, die Schüler*innen machten es der Jury, die sich aus den Deutschlehrerinnen, Karin Michna-Karpf (Kl. 6R1), Ellen Arhelger-Müller (Kl. 6R2), Daniela Jost (Kl. 6H) und der bibliothekarischen Fachkraft Laura Rubin zusammensetzte, nicht einfach, eine Entscheidung zu treffen.

Zunächst lasen alle eine Textpassage aus ihren ausgewählten Lieblingsbüchern vor, im Anschluss daran konnten die Klassensieger*innen ihr Können an einem unvorbereiteten Text unter Beweis stellen. Schließlich ging Daliah Lang als Siegerin aus dem Wettbewerb hervor. Sie wird die Goldbachschule im nächsten Jahr bei dem Kreisentscheid vertreten.

Schulleiter Heiko Bickel nahm gemeinsam mit den Deutschlehrerinnen die Siegerehrung vor, bei der die Urkunden und Buchgutscheine überreicht wurden.

 

Die ganze Schulgemeinde gratuliert den motivierten Teilnehmer*innen und wünscht Daliah Lang viel Freude und Erfolg beim Kreisentscheid.

 

Dezember 2020

GBS for Kids ...

Neue Informationsseite für Grundschüler und alle "Junggebliebenen"

Leider war es in diesem Herbst nicht möglich, aufgrund der Corona-Pandemie Schüler und Eltern der vierten Grundschul-Klassen zu unserem obligatorischen „Tag der offenen Tür“ einzuladen.

 

„Ersatzweise“ haben wir dennoch ein Angebot eingerichtet, um interessierte Grundschulkinder und Eltern informieren zu können:
Auf dieser Homepage gibt es jetzt die Rubrik „GBS FOR KIDS“ (siehe oben in der Themenleiste).

 

Hier kann man unsere Goldbachschule in  lustigen Animationen und Videofilmen unsere Goldbachschule virtuell kennenlernen. Schauen Sie mal vorbei, es macht bestimmt Spaß.

 

 

27. November 2020

Es weihnachtet im Verwaltungstrakt ...

Schüler der Klasse 5RH1 schmücken Weihnachtsbaum

Ceren, Hymeyra, Paul und Angelina aus der Klasse 5RH1 schmückten in diesem Jahr den Weihnachtsbaum.
Ceren, Hymeyra, Paul und Angelina aus der Klasse 5RH1 schmückten in diesem Jahr den Weihnachtsbaum.

Das Foyer der Goldbachschule erstrahlt wieder in festlichem Glanz!

Wie jedes Jahr schmückten Schülerinnen und Schüler im Eingangsbereich der Schule einen wunderschönen Tannenbaum, aufgestellt von unserem Hausmeister Herrn Hild.

 

Ceren, Hymeyra, Paul und Angelina gaben sich hierbei in diesem Jahr besonders große Mühe und ersetzten sogar kurzerhand die verschollene Tannenbaumspitze durch einen selbstgebastelten Stern. Natürlich wurden dabei auch die Hygienevorschriften beachtet. Wie man sehen kann, erhielt auch Bambi einen Mund-Nase-Schutz.

 

Wir

wünschen allen

Schülerinnen und Schülern,

Eltern und Erziehungsberechtigten

sowie

allen weiteren Mitgliedern der Schulgemeinde

                                                                          ein frohes und gesegnetes Fest sowie besinnliche Tage!

27. Oktober 2020

Auf Lebenszeit verbeamtet

Fabian Kreck und Ibrahim Caner erhalten Urkunde

Ibrahim Caner (li. Foto) und Fabian Kreck (re. Foto) werden von den Personalräten Ellen Arhelger-Müller und Daniela Jost beglückwünscht.

 

Die Junglehrer Fabian Kreck und Ibrahim Caner sind nun Beamte auf Lebenszeit. Seit drei Jahren unterrichten die Pädagogen im Schuldienst, davon die letzten beiden an unserer Goldbachschule. Herr Kreck sowie Herr Caner haben sich schon fest in der Schulgemeinde etabliert und sind mit ihrem Engagement und ihren Ideen aus dem Kollegium nicht mehr wegzudenken, so Heiko Bickel. Der Schulleiter überreichte die Urkunden im Rahmen der Gesamtkonferenz. Ellen Arhelger-Müller und Daniela Jost ließen es sich als Personalräte natürlich nicht nehmen, ebenfalls im Namen der Lehrerschaft mit einem Geschenk zu gratulieren.

 

 

27. Oktober 2020

Neuzugang im Kollegium

Melissa Reiss ist Lehrerin für die Fächer Deutsch und Geschichte

Melissa Reiss unterrichtet zukünftig an der Goldbachschule.
Melissa Reiss unterrichtet zukünftig an der Goldbachschule.

Seit den Herbstferien gibt es einen weiteren Neuzugang im Kollegium unserer Goldbachschule.
Melissa Reiss hat die Fächer Deutsch und Geschichte studiert und wird nun an der Goldbachschule unterrichten. Die junge Lehrerin wurde von Schulleiter Heiko Bickel im Auftrag des Staatlichen Schulamtes vereidigt, sie ist jetzt Beamtin auf Probe. Eine herzliche Aufnahme erfuhr Frau Reiss auch vom Personalrat der Schule. Im Kreis des gesamten Kollegiums erhielt sie ein kleines Präsent von Personalrätin Ellen Arhelger-Müller mit den besten Wünschen für die pädagogische Zukunft an der Goldbachschule.

 

 

27. Oktober 2020

Seit 25 Jahren im Schuldienst

Ehrung für Pädagogin Karin Michna-Karpf

Lehrerion Karin Michna-Karpf wird für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum geehrt.
Lehrerion Karin Michna-Karpf wird für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum geehrt.

Am 19.02.2020 beging Lehrerin Karin Michna-Karpf den Tag des 25-jähriges Dienstjubiläums. Die Glückwunschurkunde wurde vom Staatlichen Schulamt etwas verspätet (dafür mit Entschuldigung) zugestellt und von Schulleiter Heiko Bickel im Rahmen der Gesamtkonferenz an die Pädagogin ausgehändigt.


Mit großer Wertschätzung stellte der Schulleiter die vielen Aufgabenbereiche und Zuständigkeiten von Frau Michna-Karpf in der Schulgemeinde heraus. Als Waldpädagogin, Koordinatorin der Umweltschule, Initiatorin des Polenaustauschs und der regelmäßig stattfindenden Skifreizeiten, als Ansprechpartnerin im Zusammenhang mit Mobbing und sexueller Gewalt sowie als Mitglied des Interventions-Teams hat die Jubilarin bisher wesentlich zur Schulentwicklung und zur Schärfung des Profils der Goldbachschule beigetragen.

Für ihr großes Engagement sprach Rektor Bickel der beliebten Klassenlehrerin, mit den Fächern Deutsch und Kunst, auch im Namen des gesamten Kollegiums im Beisein der Schüler- und Elternvertreter ein großes Dankeschön aus.

 

21. Oktober 2020

Musik mit Spaß ... und Maske

Musikunterricht während drer Corona-Pandemie

Die Klasse 5RH1 im Musikunterricht.
Die Klasse 5RH1 im Musikunterricht.

Der Hygieneplan Corona für die Schulen in Hessen sieht vor, dass Musikunterricht unter Einhaltung von bestimmten Schutzmaßnahmen erteilt werden darf.

Um das Ansteckungsrisiko zu minimieren, darf aber das Musizieren mit Blasinstrumenten nicht durchgeführt werden. Das bedeutet für den Musikunterricht in unseren 5. Klassen, dass, wie sonst gewohnt, leider kein Blockflötenunterricht angeboten wird. Auch ist auf das gemeinsame Singen im Unterricht zu verzichten. Um so mehr machen dann andere musikpraktische Übungen - auch mit Maske - Spaß.

30. September 2020

Tischtennis-Aktionstag in der Sporthalle

Sport ist auch in Cporona-Zeiten unter Hygienemaßnahmen möglich

Sportliche Übungen mit Tischtennisschläger.
Sportliche Übungen mit Tischtennisschläger.

Am 30. September beteiligte sich unsere Schule unter dem Motto „Gemeinsam bewegen“ am Aktionstag der Deutschen Schulsportstiftung. In einer bewegten Sportstunde schnupperten die Schülerinnen und Schüler in die Rückschlagsportart Tischtennis hinein.

 

Erstmals in der Geschichte von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics haben am Mittwoch, den 30. September 2020, mehr als 235.000 Schülerinnen und Schüler aus 1.273 Schulen gemeinsam ein starkes Zeichen für den Schulsport gesetzt und auf die Bedeutung von Sport und Bewegung im schulischen Alltag hingewiesen.

 

Auch unsere Goldbachschule nahm mit den Jahrgangsstufen 5-7 und insgesamt über 120 Schülerinnen und Schülern teil. Organisiert von Sportlehrer Nils Habicht stand für jeweils 45 Minuten pro Klassenteam Sport und Bewegung in unserer Sporthalle auf dem Programm. Neben koordinativen Bewegungsangeboten konnten die Heranwachsenden ihr Können an verschiedensten Tischvarianten und unter Zuhilfenahme unterschiedlichster Materialien erproben.

 

 „Die Begeisterung der Schülerinnen und Schülern bei der sportlichen Betätigung und der verantwortungsvolle Umgang mit den Hygieneregeln zeigen, dass Schulsport trotz Corona- Einschränkungen auf allen Ebenen möglich ist“, fasste Dr. Thomas Poller, neuer Vorstandsvorsitzender der Deutschen Schulsportstiftung (DSSS) den Aktionstag zusammen.

(Nils Habicht)

 

22. und 24. September 2020

Neue Wege in der Berufsorientierung ...

"I am MINT" neu im Schulprogramm

Seit Frühjahr 2020 kooperiert die Goldbachschule in Frohnhausen jetzt auch mit dem Projekt „I am MINT“! Schüler für Berufe aus dem Bereich MINT (Mathe-Informatik-Naturwissenschaften-Technik) zu interessieren und zu begeistern, ist das Ziel dieser Kooperation.

Dazu fanden jetzt die sogenannten Kick-Off-Veranstaltungen in der Goldbachschule statt, die von Mitarbeitern des Projektes, Frau Mäder und Herrn Meckel durchgeführt wurden. Die Jahrgänge 8 und 9, sowohl in der Haupt- als auch in der Realschule, nahmen begeistert daran teil.

 

Nach den einführenden Erklärungen durch die Projektmitarbeiter wurden Kurzfilme von Azubi-Mentoren unterschiedlichster Berufe angeschaut. Anschließend führten die Mitarbeiter ein lustiges Vorstellungsspiel mit den Schülern durch. Direkt im Anschluss sollten die Schüler auch praktisch tätig werden und nach einer Vorlage ein Namensschild „basteln“. Was zunächst einfach klang, war aber recht knifflig und so manch einer verzweifelte etwas. Einige aber durchschauten die Problemstellung und konnten die Aufgabe erfolgreich lösen.

 

Unterstützt wurden die Mitarbeiter dankenswerterweise durch Frau Wientzek von der Firma Bretthauer. Die Mitarbeiterin aus der Personalabteilung stellte das ortsansässige Unternehmen vor und sie informierte über das Bewerbungsverfahren. Die Azubi-Mentoren des Betriebes, Davis und Tim, erklärten den Ausbildungsweg in ihren Berufssparten „Verfahrensmechaniker im Bereich Kunststofftechnik“ und „Werkzeugmechaniker Bereich Formentechnik“ vor.

 

Mit der Firma Bretthauer verbindet die Goldbachschule seit Jahren eine sehr gute Kooperation. Bereits seit 2014 werden die unterschiedlichsten berufsorientierenden Projekte, so Projekttage und Bewerbungstrainings, im Jahrgang 9 durchgeführt.

 

Fazit: Die zwei Tage waren für alle Beteiligten sehr spannend, informativ und es hat Spaß gemacht.

(Katja Wagener)

 

 

24.September

Schülerrat gewählt

Nikolai Peters, Ida Immel, Alexander Meier und Enrico Waldschmidt im SV- Team

Die neugewählte Schülervertretung (SV): Enrico Waldschmidt (Vertreter), Alexander Meier (Vertreter), Ida Immel (Vertreter), Nikolai Peters (Schulsprecher)
Die neugewählte Schülervertretung (SV): Enrico Waldschmidt (Vertreter), Alexander Meier (Vertreter), Ida Immel (Vertreter), Nikolai Peters (Schulsprecher)

Turnusmäßig wurde von den Schülerinnen und Schülern der Goldbachschule das neue SV-Team für das Schuljahr 2020-21 gewählt. Die Interessen der Schülerinnen und Schüler vertreten nun Schulsprecher Nikolai Peters und die Vertreter Ida Immel, Alexander Meier und Enrico Waldschmidt. Zu den Aufgaben der gewählten Schulsprecher aus der Klasse 9R2 gehört auch die Teilnahme an den Gesamtkonferenzen.

 

 

August 2020

Neue Kollegen verstärken das Lehrpersonal

Petra Winter und Andreas Huttel unterrichten jetzt an der GBS

Für dieses Schuljahr sind Petra Winter und Andreas Huttel mit jeweils vier Unterrichtsstunden von der Holderbergschule an die GBS abgeordnet. Frau Winter unterrichtet das Fach Ethik. Herr Huttel ist im Sportunterricht eingesetzt. Wir wünschen beiden Lehrkräften alles Gute für Ihre Arbeit an der Goldbachchule.

 

Frau Kämpfer
Frau Kämpfer

Weitere Unterstützung auch beim Personal der Mittagsverpflegung

Seit diesem Schuljahr gibt es auch eine Veränderung beim Küchenpersonal im Bereich der Mittagsverpflegung. Frau Kämpfer unterstützt nun Frau Ludwig, in Vertretung für Frau Mierus, in der Küche. Auch Frau Kämpfer wünschen wir einen guten Start und ein gutes Gelingen an unserer Schule.

 

18. August

Einschulung unter freiem Himmel

52 Schülerinnen und Schüler besuchen jetzt die Klassen 5

Begrüßung unter freiem Himmel.
Begrüßung unter freiem Himmel.

Die Sommerferien sind vorbei und für 52 Schülerinnen und Schüler beginnt ein neuer Lebensabschnitt an der Goldbachschule.

 

Am Dienstagnachmittag fand die Einschulung der beiden Klassen statt, in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie unter besonderen Bedingungen und in zwei Durchgängen. Schulleiter Heiko Bickel und Konrektorin Stephanie Hillmann empfingen die „Neuen“ mit ihren Eltern auf dem oberen Schulhof der Goldbachschule. Die Anzahl der elterlichen Begleiter war allerdings begrenzt und leider gab es in diesem Jahr kein Einschulungsprogramm mit Musik, Bewegung und kleinen Theatervorführungen.

Zeitlich aufeinanderfolgend wurden die Klassen auch von den Klassenlehrern Dierk Mankel (5RH1) und Katja Wagener (5RH2) im Klassenraum begrüßt. Hier erhielten alle kleine Geschenke zum Schulstart, so auch ein vom Förderverein der Goldbachschule gestiftetes T-Shirt mit dem GBS-Logo, das von einigen natürlich gleich anprobiert wurde.

 

Die erste Schulwoche verbringen die Kinder im Klassenlehrerunterricht. Diese Tage sind hauptsächlich zum Kennenlernen der Mitschüler, des Schulgebäudes und wichtigen Schul- und Coronaregelen gedacht. Natürlich werden Teambildungsspiele und andere spaßige Unternehmungen nicht zu kurz kommen.

 

14. August

Elternbrief des Schulleiters mit Informationen zum Schulstart


Weiterlesen ...