Historie zur Corona-Lage an der Goldbachschule


12. Februar 2021 - Maßnahmen ab 22. Februar 2021

Wechselunterricht für die Klassen 5+6 - Klassen ab 7 weiterhin im Distanzunterricht

Wie geplant werden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 in den Wechselunterricht in geteilten Klassen an die Schulen zurückkehren. Masken, Lüften und die strenge Einhaltung von Hygienemaßnahmen sind hierbei weiterhin unerlässlich.

Bei dringendem Betreuungsbedarf wird in der Schule jedoch eine Notbetreuung angeboten.

 

Die Jahrgangsstufen ab Klasse 7 (mit Ausnahme der Abschlussklassen) verbleiben bis auf Weiteres im Distanzunterricht. Leistungsnachweise in Form von Klassenarbeiten, Klausuren und sonstigen Prüfungen in Präsenz finden während des Distanzunterrichts auch weiterhin nicht statt.


8. Februar 2021 - Nächste Öffnungsschritte frühestens ab 22. Februar

Erneute Verlängerung der Maßnahmen

Die Jahrgangsstufen ab Klasse 7 (mit Ausnahme der Abschlussklassen) verbleiben voraussichtlich bis auf Weiteres im Distanzunterricht. Diese Jahrgängen sollen schon bald eine Perspektive für die Rückkehr in ein Wechselmodell bekommen.

Sofern es das Infektionsgeschehen zulässt, plant das HKM, die Jahrgangsstufen 1 bis 6 zwar nicht wie ursprünglich vorgesehen ab dem 15. Februar, jedoch ab dem 22. Februar im Wechselmodell zu unterrichten. Das bedeutet, dass bis dahin weiterhin so viele Schülerinnen und Schüler wie möglich zuhause lernen und von dort am Distanzunterricht teilnehmen sollen.

 


21. Januar 2021 - Verlängerung der Maßnahmen  bis 14. Februar

die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder haben gemeinsam mit der Bundeskanzlerin vereinbart, dass alle geltenden Maßnahmen bis zum 14. Februar 2021 verlängert werden. Das, was aktuell für den Januar gilt, bleibt auch weiterhin bestehen.

 

Im Einvernehmen mit dem Vorstand des Elternbeirates werden die Zeugnisse aufgrund der besonderen Bedingungen während der Pandemie ausnahmsweise Mitte Februar (Klassen 1-6 und Abschlussklassen) und Anfang März (Klassen 7-9 nach Beendigung des Distanzunterrichtes) bei Anwesenheit ausgegeben.

 


11. Januar 2021 - Präsenzunterricht wird ausgesetzt bis Ende Januar

Sonderregelung für Abschlussklassen

Für die Klassen 5 und 6 wird der Präsenzunterricht ausgesetzt. Diese Schülerinnen und Schüler könnten zwar in die Schule gehen, der Kultusminister appelliert aber an alle Eltern, ihre Kinder - wann immer möglich - im Sinne der Kontaktreduzierung zu Hause zu betreuen.
Ist dieses nicht möglich, kann eine Betreuung in der Schule in Anspruch genommen werden, allerdings nur für den gesamten dreiwöchigen Zeitraum. Eine Betreuung an einzelnen Tagen ist nicht möglich.

 

Ab der Jahrgangsstufe 7 findet ausschließlich Distanzunterricht statt. Bis Ende Januar werden diese Schülerinnen und Schüler nicht mehr in die Schule kommen können.

 

Ausnahmeregelung für die Abschlussklassen (9H, 10R1, 10R2)

Eine Ausnahmeregelung gibt es für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen. Sie erhalten Präsenzunterricht unter Einhaltung des Mindestabstandes. Die Präsentation der Hausarbeit findet wie geplant in der nächsten Woche für die Klassen 10R1 und 10R2 statt.

 


16. Dezember 2020 - Aufhebung des Präsenzunterrichts


Ab Mittwoch, dem 16.12.2020, wird der Präsenzunterricht ausgesetzt. 

Für alle Jahrgangsstufen findet Distanzunterricht über IServ statt. Die Erledigung der Aufgaben über das IServ-Aufgabenmodul ist für die Schülerinnen und Schüler an allen drei Tagen verpflichtend.

Nicht ausgesetzt werden soll die Präsenzpflicht für Klausuren in den Abschlussklassen. Diese können bis Freitag unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln geschrieben werden.

 

Ist eine häusliche Betreuung für die Schülerinnen und Schüler nicht möglich, kann eine Betreuung in der Schule in Anspruch genommen werden. 

 


30. Oktober 2020 - Wechselunterricht von Präsenz- und Distanzunterricht

Mit Stand vom 27. Oktober 2020 wurde im Lahn-Dill-Kreis eine Inzidenz von 142 Infizierten pro 100.000 Einwohner in 7 Tagen festgestellt. Damit ist für den Betrieb der Schulen die Stufe 3 des Eskalationsmodelles des hessischen Kultusministeriums umzusetzen. Dies bedeutet insbesondere, dass die Schulen ab sofort in das Planungsszenario „Wechselmodell“ (Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht) eintreten.

Für die Goldbachschule bedeutet die Eskalationsstufe 3 neben der Berücksichtigung der hygienischen Maßnahmen ab dem 30. Oktober Folgendes:

1. In den Klassen 5 und 6 sowie 9H und 10R findet der Unterricht an allen Unterrichtstagen in den gewohnten Klassengruppen gemäß Stundenplan statt.

 

2. In den Jahrgangsstufe 7 und 8 sowie in der Klasse 9R wird der Unterricht in A/B Gruppen erteilt. Die Schüler*innen kommen ab Freitag, 30. Oktober 2020, im täglichen Wechsel in die Schule (Gruppe A am kommenden Freitag, Gruppe B am folgenden Montag, Gruppe A am folgenden Dienstag usw.)

 

3. Um eine Durchmischung in allen Lerngruppen zu vermeiden, entfällt der Unterricht am Nachmittag (Arbeitsgemeinschaften etc.). Klassenübergreifende Lerngruppen am Vormittag werden aufgelöst, dafür findet der Unterricht im Klassenverband statt.

 

4. Sportunterricht darf nur kontaktlos und bei Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern im Freien stattfinden. 

      

5. Sämtliche Schulveranstaltungen sind außerhalb des Präsenzunterrichtes in Präsenzform untersagt.



27. Oktober - Generelle Maskenpflicht im Präsenzunterricht

Die Inzidenz steigt im Lahn-Dill-Kreis am Freitag 23. Oktober, auf den Wert 87,99. Der Kreis reagiert mit einer weiteren Allgemeinverfügung, die am Dienstag, 27. Oktober 2020, Gültigkeit erlangen wird. Auch werden hiervon die Schulen im Lahn-Dill-Kreis betroffen sein.

Nicht nur in Schulgebäuden und auf dem Gelände ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verpflichtend. Auch während des Präsenzunterrichtes im Klassen- oder Kursverband muss ein Mund-Nasen-Schutz (MNS) getragen werden. Der Schulsportunterricht ist generell von der Pflicht ausgenommen.


17. August 2020 - Schulstart mit allen Klassen im Regelbetrieb

Am 17. August startet das das Schuljahr 2020/2021, allerdings auch weiterhin unter Berücksichtigung der Corona-Pandemie und den damit verbunden Hygienevorschriften und in Abhängigkeit von dem Infektionsgeschehen. 
Der Präsenzunterricht wird an fünf Tagen in der Woche für alle Schülerinnen und Schüler stattfinden. Die Aufhebung des Abstandsgebotes in den Klassen- und sonstigen Unterrichtsräumen ermöglicht grundsätzlich wieder den Unterricht in allen Klassen- und Fachräumen. Die bisher geltende Begrenzung von 15 Personen muss nicht mehr eingehalten werden, d.h. die Schulen können wieder zu einem geregelten Klassen- und Kurssystem zurückkehren. Die Abdeckung der Stundentafel hat dabei Priorität.


18. Mai 2020 - Schule im Notbetrieb (Präsenzunterricht und Homeschooling)

Ab dem 18. Mai erfolgt auch die Wiederaufnahme des Unterrichts schrittweise für die Klassen 5 bis 9.
Mit der Wiederaufnahme des Unterrichts wird allerdings kein regulärer Unterrichtsbetrieb im vollen Umfang des Stundenplans, wie vor der Corona-Pandemie gewohnt, möglich sein. Wir müssen mindestens bis zum Ende des Schuljahres, und voraussichtlich auch darüber hinaus, auf einen Wechsel von Unterricht in der Schule (Präsenztage) und dem Homeschooling (unterrichtsersetzende Lernsituation zuhause) setzen.
Unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregelungen können alle Lerngruppen an zwei Präsenztagen in der Woche unterrichtet werden. Selbstverständlich sind alle Planungen abhängig von der Entwicklung des Infektionsgeschehens.


27. April 2020 - Präsenzunterricht nur in Abschlussklassen

Am Montag, 27. April 2020, wird der Schulbetrieb in Teilen wieder aufgenommen. Dieses gilt zunächst nur für abschlussprüfungsrelevante Jahrgangsstufen. Konkret bedeutet das für die Goldbachschule, dass der Unterricht wieder für die Hauptschüler der Klassen 9RH1 und 9RH2 sowie die Realschüler der Abschlussklassen 10R1 und 10R2 stattfinden wird.


17. April 2020 - Verschiebung der Abschlussprüfungen

Aufgrund der Corona-Pandemie wird der ursprüngliche Zeitplan der Abschlussprüfungen geändert, um Schülerinnen und Schüler hinreichend auf die Klausuren vorbereiten zu können. Der Haupttermin für die Haupt- und Realschulprüfungen findet nun vom 25. bis 29. Mai statt.  Als Nachtermin ist dann der Zeitraum vom 8. bis 10. Juni vorgesehen.


16. März 2020 - Komplette Schulschließung für drei Wochen

Ab dem 16. März ist der reguläre Schulbetrieb ausgesetzt. Es kommt zur Schulschließung für drei Wochen.


6. Februar 2020 - Skifahrer gehen in häusliche Isolation

Mitfahrer der Skifreizeit begeben sich nach ihrer Rückkehr aus dem am Vorabend eingestuften Corona-Risikogebiet Natz/Südtirol auf Empfehlung des Gesundheitsamtes in Häusliche Isolation.