Schuljahr 2023-2024

Juni 2024

Mai 2024

Fußballturnier wird verschoben!

Heute musste leider die Entscheidung getroffen werden, dass das für morgen, 29.Mai 2024, geplante Sportturnier auf Mittwoch, 03. Juli 2024, verschoben wird. Wegen des angekündigten schlechten Wetter ist die termingerechte Durchführung der Einzelspiele morgen nicht sichergestellt.

Morgen findet daher Unterricht nach Plan statt und die AGs werden ebenfalls durchgeführt.

Bewerbungstraining für die Vorentlassklassen

Firma Bretthauer probt mit den Schülern den "Ernstfall"

Es ist Dienstag, 7.5./14.5.2024 9:35 Uhr, für die Jahrgänge 9R und 8H steht heute auf dem Stundenplan für 2 Schulstunden das Bewerbungstraining mit der Firma Bretthauer, unserem langjährigen Kooperationspartner.

Wie auch bereits in den vergangenen Jahren wurden die Bewerbungen der Schüler gesichtet, begutachtet und unter die Lupe genommen; am Ende stehen meist 2-3 Kandidaten fest, mit denen man sich vorstellen könnte, ein fiktives Vorstellungsgespräch durchzuführen - vor der Klasse, versteht sich.

Doch bevor es zu diesen Gesprächen kam, stellten Frau Stefanie Weil und Frau Jo Müller am 7.5. und am 14.5. Frau Anne Bretthauer und Frau Jördis Seifert zunächst den Betrieb, seine Historie, die Produkte und die Ausbildungsmöglichkeiten vor.

Daran schloss sich auch direkt der erste Punkt: Das „Vorstellungsgespräch“ mit seinen vielen wichtigen Unterpunkten, wie z.B. Kleidung, Verhalten und Vorbereitung.

Im Anschluss daran gingen sie auf die Bewerbungsunterlagen, die möglichen und nötigen Inhalte im Anschreiben und Lebenslauf, ein.

Auch die Anordnung der einzelnen Dokumente in einer Bewerbungsmappe wurde anschaulich gezeigt. Das Verschicken einer Online-Bewerbung wurde ebenfalls detailliert erklärt.

Am Ende dieses Blocks gab es dann auch noch Tipps zur Lehrstellensuche und einen Literaturhinweis zur Anfertigung einer vollständigen Bewerbung.

Bei allen Punkten wurden die Schülerinnen und Schüler immer aktiv in den Ablauf mit Meldungen und Beiträgen einbezogen.

Aus den Klassen 9R1, 9R2 und 8H gab es insgesamt 5 Freiwillige für das anschließende Vorstellungsgespräch: Mica Schaffner (8H), Emilia Werwai und Nina Vincente-Conde (beide 9R1), Oli Erhardt und Artem Sofich (9R1 und 9R2).

Alle 5 meisterten es mit Bravour und wir danken auch euch, liebe Schülerinnen und Schüler, dass ihr euch darauf eingelassen habt.

Danken möchten wir auch allen am Training Beteiligten der Firma Bretthauer.

 

Einer der wichtigsten Aspekte, der wohl bei allen Teilnehmenden hängen bleiben wird: Authentisch sein, sowohl beim Schreiben der Bewerbung als auch im Vorstellungsgespräch!

März 2024

Mut und Zivilcourage

Kooperation zwischen Goldbachschule und Weltladen

Vor den Osterferien fand an der Goldbachschule eine Projektwoche rund um das Thema „Miteinander füreinander“ statt. In diesem Rahmen setzen sich 24 Schülerinnen und Schüler in einer Schreibwerkstatt gemeinsam mit der Kölner Autorin Christina Bacher intensiv damit auseinander, was Mut und Zivilcourage bedeuten. In drei Tagen entstanden eigene Texte, Sprachcollagen, kreative Wortfetzen und Romananfänge. Schreibanlässe gaben unter anderem eine Lesung aus dem Buch „Ein Schiff für den Frieden“ und ein Interview mir Frau Schlausch und Herrn Dr. Seibert des Weltladens in Dillenburg, die über ihre ehrenamtliche Arbeit berichteten. Ausschnitte der Arbeiten der Schülerinnen und Schüler sind noch im bis zum 22.04.2024 im Schaufenster des Weltladens in Dillenburg (Hauptstr. 93) ausgestellt. Kommen Sie gerne vorbei.

Die Waldmacher – Unser Schulwald für die Zukunft

Kooperationsprojekt der Goldbachschule und dem Forstamt Herborn zur Förderung des Ökosystems und der Umweltbildung ist gestartet

In einer weiteren Kooperation zwischen der Goldbachschule und dem Forstamt Herborn setzten Schülerinnen und Schüler tatkräftig ein Zeichen für den nachhaltigen Biotopschutz. An einem durch das Forstamt vor drei Jahren angelegten Feuchtbiotop (Stillgewässer) errichteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7RH2 gemeinsam mit der Sebastian Kretz Garten- und Landschaftsbau GmbH ein selbstgebautes stattliches Insektenhotel, um das lokale Ökosystem zu stärken. Außerdem erhielten die Schülerinnen und Schüler dadurch bereits erste Einblicke in das Berufsbild des Garten- und Landschaftsbauers. 

Die Biotopflächen und der neu eröffnete Schulwald sind fußläufig für die Schule erreichbar und werden auch noch in Zukunft langfristig von weiteren Jahrgängen gepflegt. Ziel ist es, die emotionale Beziehung zu Wald und Natur zur fördern, fachbezogenes Wissen und handwerkliche Fertigkeiten zu erwerben. Dies soll zu einer nachhaltigen Wertschätzung für unser Ökosystem führen. Außerdem lassen sich mit diesem langfristigen Projekt fächerübergreifende Inhalte aus dem Bereich der Mathematik, Biologie, Erdkunde, Sport und der Berufsorientierung thematisieren. Darüber hinaus werden nebenbei die Teambildung und soziale Kompetenzen gestärkt. 

Die Goldbachschule hat im Rahmen dieser wertvollen Kooperation einen WP-Kurs „Umwelt- und Naturschutz in Frohnhausen“ unter der Leitung von dem Erdkundefachsprecher und Koordinator Umweltschule Herr Kreck eingerichtet. In diesem Kurs haben die Schülerinnen und Schüler unter anderem das Hinweis-Schild und das Insektenhotel erbaut. Das Kooperationsprojekt „Schulwald“ dient außerdem dazu, dass sich die Schule in diesem Jahr zum 8. Mal für die Auszeichnung Umweltschule bewirbt. 

Vor der Errichtung des Insektenhotels fand am 15. Februar eine Pflanzaktion unter gemeinsamer Leitung der Försterinnen Frau Janson und Frau Gerndt sowie dem Lehrer Herrn Kreck, statt. Dabei wurden insektenfreundliche Sträucher und Bäume von den Klassen 6RH3 (Herr Kreck) und 10R2 (Frau Schleifenbaum) gepflanzt, um den Lebensraum der Insekten am Biotop so schnell wie möglich zu begrünen.

Im Rahmen des neuen Projekts und dem Tag des Waldes 2024, am 21.03.2024, werden ein überwucherter Wanderweg und angrenzende Felsformationen freigelegt. Diese bieten ideale Lebensräume für Reptilien wie die Zauneidechse, die Blindschleiche und Waldeidechsen. Auch Insekten werden die Felsen als Brutstätten nutzen. Kahl gewordene Flächen im Wald, verursacht durch die Borkenkäfer in den Fichtenwäldern, werden in dieser Woche mit Traubeneichen und Hainbuchen bepflanzt. Zudem werden die Schülerinnen und Schüler mit der Pflanzung verschiedenster Sträucher den Waldinnenrand gestalten und fördern so die Biodiversität. 

Februar 2024

Auf den Spuren von Oliver, Mälzer, Hennsler und Co

Klasse 9H nimmt am "Praxistag Gastronomie" der Gewerblichen Schulen teil

Am Dienstag, den 20.02.24, fand für die Klasse 9H ein „Praxistag Gastronomie“ an den Gewerblichen Schulen in Dillenburg statt.

Dort befindet sich eine voll ausgestattete Gastronomie mit Empfangsbereich, Bar, Gastraum und Küche, in der auch die Prüfungen der Auszubildenden durchgeführt werden.

Neben den Lehrern Herr Strunk und Frau John (Gewerbliche Schulen), war der Gastronom Maikel Michalowski vom Restaurant Tiergarten in Donsbach vor Ort, um mit den Schülern einen „Praxistag Gastronomie“ zu veranstalten.

Zunächst wurden die Schüler durch Herrn Strunk begrüßt. Er erläuterte weiterhin einige interessante Infos zur Schule sowie des Ausbildungsspektrums im Gatronomiebereich. Danach wurde die Klasse die Bereiche Gastraum/Service und Küche aufgeteilt.

Die Schüler, die sich für den Service entschieden hatten, bekamen Lektionen im Tischeindecken, Besteck und Gläser polieren, Tischdekoration selbst gestalten, Servietten ansprechend falten und natürlich darin, wie man einen Gast korrekt bedient. Denn auch beim Bedienen kommt es auf die richtige Technik an, so ist es zum Beispiel wichtig, immer von rechts an den Gast heranzutreten. 

 

In der Küche wurden Teams gebildet, die einen Hauptgang und ein Dessert für die Teilnehmer kochen sollten. Dabei wurde großer Wert darauf gelegt, dass nur frische Zutaten und keine „Convenience-Produkte“ (Fertigprodukte) verwendet wurden. Zwischen den einzelnen Arbeitsschritten musste natürlich immer gespült und saubergemacht werden.

Die Schüler stellten grüne Nudeln und eine leckere Tomatensoße her, dazu noch in Parmesan und Ei panierte Putenschnitzel. Als Dessert gab es eine toll angerichtete Quarkspeise mit Fruchtspiegel. 

Serviert wurde dann vom Service-Team mit den frisch erworbenen Kenntnissen.

Zum Abschluss halfen alle, die Küche und den Gastraum wieder aufzuräumen und sauber zu machen.

Insgesamt hat der Tag allen sehr viel Spaß bereitet und der ein oder andere überlegt, sich im Bereich Gastronomie noch zu bewerben.

Auf die Plätze, fertig, drauflosschreiben!

Am 20. und 21.02.2024 besuchte uns die Autorin Christina Bacher an der Goldbachschule. In einer aufregenden und mitreißenden Autorenlesung tauchten die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen in die Abenteuerwelt rund um „Bolle und die Bolzplatzbande“ ein. Für die Abschlussklassen stand ihr Buch „Ein Schiff für den Frieden. Das mutige Leben des Rupert Neudeck“ im Mittelpunkt. Hier erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Rettung tausender vietnamesischer Flüchtlinge, das legendäre Schiff „Cap Anamur“ und die Arbeit der Hilfsorganisation „Grünhelme e.V.“, die bis heute in Afrika und Asien aktiv ist.

Am darauffolgenden Tag entdeckten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 ihre Schreibtalente. In einer motivierenden Schreibwerkstatt durfte jeder einzelne aktiv werden und entdecken, welche Talente in ihm schlummern. Das Motto dabei lautete "Krimi". Von körperbedeckender Gänsehaut bis hin zu humorvollen Verkettungen unglücklicher Zufälle war alles dabei und das Stichwort "Unterhaltung" stand ganz oben auf der Tagesordnung.

Januar 2024

Distanzunterricht auch am Donnerstag, den 18.01.2024

Aufgrund der anhaltenden Extremwetterlage hat das zuständige Schulamt des Landkreis Limburg-Weilburg und des Lahn-Dill-Kreises entschieden, dass der Präsenzunterricht auch am morgigen Donnerstag, 18. Januar 2024, an allen Schulen als Distanzunterricht anzubieten ist.

 

Die Lehrkräfte werden Aufgaben per IServ in das Aufgabenmodul stellen. 

 

Eine Notbetreuung ist in der Schule eingerichtet. Bitte machen Sie von dieser Betreuung nur im Notfall Gebrauch.

Info: Distanzunterricht am 17.01.2024

Aufgrund der für morgen prognostizierten Extremwetterlage haben die Schulträger Lahn-Dill-Kreis und Landkreis Limburg-Weilburg entschieden, dass der Präsenzunterricht am morgigen Mittwoch, 17. Januar 2024, an allen Schulen als Distanzunterricht anzubieten ist.

 

Die Lehrkräfte werden Aufgaben per IServ in das Aufgabenmodul stellen. 

 

Eine Notbetreuung ist in der Schule eingerichtet. Bitte machen Sie von dieser Betreuung nur im Notfall Gebrauch.

Dezember 2023

Rektor Andreas Acker endgültig in sein Amt berufen

Am Freitag, den 15.12.2023, wurde Andreas Acker nach 15 Monaten als kommissarischer Leiter endgültig in das Amt als Rektor der Goldbachschule berufen.

Am Nachmittag hatten sich ca. 60 geladene Gäste aus der Schulgemeinde versammelt, darunter ebenfalls Vertreter des Schulamtes (Dr. Matthias Fink), des Lahn-Dill-Kreises (Erster Kreisbeigeordneter Roland Esch), der Stadt Dillenburg (1. Stadtrat Gerhard Anders), Schulleiter der benachbarten Schulen, ehemalige Kollegen und Familienmitglieder. Im offiziellen Teil der Amtseinführung wurde in mehreren Reden deutlich, dass das Amt eines Schulleiters vielfältigste Herausforderungen mit sich bringt.

Andreas Acker hat aber bereits in den vergangenen 15 Monaten bewiesen - so waren sich alle Redner einig - , dass er diesen mit seinen Erfahrungen gewachsen ist und die Goldbachschule in den nächsten Jahren voranbringen wird.

Wir wünschen „eine gute Schulzeit“ (Zitat Schülervertreter) an der Goldbachschule.

 

Dr. Matthias Fink, Vertreter des Schulamts, überreicht Herrn Andreas Acker die Urkunde

Oktober 2023

Aktion „Licht aus!“

Seit letztem Wochenende sind die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt. Die dunkle Jahreszeit beginnt nun und wir brauchen jetzt auch an der Goldbachschule wieder mehr Licht, um in den frühen Morgenstunden zu arbeiten.

 

Da wir eine Umweltschule sind, haben wir - Marco Bieler, Salome Kloft und Emil Wolf (alle 5RH1) - in der Umwelt-AG von Frau Jost überlegt, wie wir an unserer Schule Energie sparen können. Eine einfache und schnell umzusetzende Maßnahme ist, das Licht auszuschalten, wenn man aus dem Raum geht. Experten raten dazu, das Licht auszuschalten, wenn man den Raum für mehr als 3 Minuten verlässt.

 

In der Schule verlassen und wechseln wir häufig die Räume bei Unterricht in den Fachräumen, WP-Unterricht oder den großen Pausen.

 

Wir haben daher für euch „Licht aus!“-Schilder gemacht und in jedem Raum aufgehängt. Ihr findet sie entweder direkt über den Lichtschaltern oder an der Innenseite der Türen, damit ihr auch auf keinen Fall vergesst das Licht auszuschalten.

 

So können wir gemeinsam als Goldbachschule helfen, Energie zu sparen und dadurch unsere Umwelt zu schonen.

 

Eure Umwelt-AG

 

Schülerschaft wählt neue Schülervertretung

An der Goldbachschule wurde in der vergangenen Woche eine neue Schülervertretung gewählt. Das Team 2, bestehend aus Joel, Louis, Paula und Niklas, setzte sich gegen die anderen drei Teams durch. Die meisten Stimmen bekam Paula, die nun das Amt als Schulsprecherin inne hat. Die Goldbachschule gratuliert dem Team und freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit. 

Neue Schülervertretung 2023/2024 v.l.: Joel, Louis, Paula (Schulsprecherin) & Niklas
Neue Schülervertretung 2023/2024 v.l.: Joel, Louis, Paula (Schulsprecherin) & Niklas

September 2023

Goldbachschüler packen an - alles andere als Couchpotatoes

Kartoffelernte in Sechshelden

In diesem Herbst hatten die Schüler des WP-Kurses „Nachhaltige Ernährung“ im Jahrgang 7 die Möglichkeit die Kartoffelernte hautnah mitzuerleben. Dazu machten sich die 31 Schüler mit ihren Lehrkräften, Frau Reiss und Frau Böhm, auf den Weg nach Sechshelden. Dort stand die Unterstützung der Kartoffelernte im Familienbetrieb Weiershausen an. Die Schüler hatten an diesem Tag beste Voraussetzungen, da nach einem nebligen Start die Sonne hervorkam. 

 

Im WP-Unterricht haben sie sich bisher mit Aspekten der nachhaltigen Ernährung sowie Grundlagen der Selbstversorgung befasst. Das Projekt sollte den Schülern exemplarisch den Prozess der Selbstversorgung näher bringen. 

 

Jungbauer und Lehramtsstudent Paul Weiershausen sowie sein Vater und sein Bruder haben auf traditionelle Art zunächst den Boden umgepflügt. 

Dann fiel der Startschuss für die Goldbachschüler: Kartoffeln einsammeln. 

Alle waren mit Eifer dabei und haben einen Anhänger mit Kartoffeln gefüllt. Diese werden in den kommenden Monaten u.a. in der Mensa der Goldbachschule verwertet. 

Familie Weiershausen war von dem Arbeitseifer der Schüler begeistert und hat die Goldbachschule für das nächste Jahr erneut eingeladen. 

Zu guter Letzt durften sich die Schüler ihren eigenen Kartoffelsack füllen und mitnehmen. Daraus werden Ofenkartoffeln für den Jahrgang 7 zubereitet. 

Umweltschule - Lernen und Handeln für unsere Umwelt

Goldbachschule erneut als Umweltschule ausgezeichnet

"Umweltschule - Lernen und Handeln für unsere Zukunft" ist eine Auszeichnung, die vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) und vom Hessischen Kultusministerium (HKM) für das besondere Engagement einer Schule im Bereich Umweltbildung und ökologische Bildung vergeben wird. 

 

Gewürdigt wird die Verbesserung der Qualität von Unterricht und Schulleben im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Die Bildung für nachhaltige Entwicklung unterstützt Schülerinnen und Schüler, um notwendige Kompetenzen für die Gestaltung eines nachhaltigen Lebensstils zu entwickeln.

 

Zum 7. Mal wurde die Goldbachschule als Umweltschule ausgezeichnet und wird damit für die intensive Arbeit an Naturschutz- und Umweltprojekten belohnt. Die feierliche Urkundenübergabe, durch Staatssekretär Dr. Manuel Lösel und Staatssekretär Oliver Conz, fand auf dem Campus Westend der Universität Frankfurt statt. Neben der Urkundenverleihung wurden an zahlreichen Ständen die einzelnen Projekte der teilnehmenden Schulen ausgestellt. Die Goldbachschule hat in diesem Durchgang mit dem veränderten Mensa-Angebot, dem Bau von Hochbeeten und Gewächshäusern sowie dem Projekt „Die Waldmacher“ teilgenommen. Die Speisen der Mensa werden durch neue Gerichte samt regionalen und saisonalen Obst- und Gemüsesorten abgerundet. In den Hochbeeten und Gewächshäusern der Schülerinnen und Schüler wurden Gemüsesorten angebaut, die dann in der Mensa für die Mittagsversorgung genutzt wurden. Außerdem pflanzten die Schülerinnen und Schüler einige Bäume in Kooperation mit dem HessenForst und werden in Zukunft eine vom HessenForst zur Verfügung gestellte Fläche bewirtschaften.

 

Auch Staatsministerin Priska Hinz und Staatsminister Prof. Dr. Alexander Lorz würdigte die Leistungen.

 

Goldbachschule belegt den 2. Platz im Lahn-Dill-Kreis

Siegerehrung Stadtradeln 2023

Foto: Ingo Dorsten (Lahn-Dill-Kreis)
Foto: Ingo Dorsten (Lahn-Dill-Kreis)

In diesem Jahr hat sich die Goldbachschule erstmalig an dem Wettbewerb „Stadtradeln“ beteiligt. Das Team „Goldbachschule“, organisiert von Sportlehrkraft Fabian Kreck, konnte in der Zeit vom 01.07. – 21.07.2023 fleißig Radkilometer sammeln, um dadurch einen positiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Jeder der wollte, konnte an dieser Aktion teilnehmen und Kilometer für das Team erradeln. In diesem Zeitraum haben einige Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrkräfte oder Eltern 3022 Kilometer erradelt und damit einen sehr guten Beitrag zum Schutze unseres Klimas geleistet.

 

Insbesondere sollen an dieser Stelle nochmal die drei besten Schüler hervorgehoben werden: So hat Jonte (Klasse 6RH3) die meisten Kilometer für das Team erradelt. Danach folgten Simon und Jona (beide Klasse 7RH2). Die drei besten Schüler wurden auch bereits in einem besonderen Rahmen innerhalb der Schule ausgezeichnet und erhielten einen Sachpreis sowie eine Urkunde als Anerkennung für ihre tolle Leistung!

 

Wir sind stolz auf die Leistungen und waren umso erfreuter, als wir dann vom Lahn-Dill-Kreis nach Wetzlar in das Kreishaus eingeladen wurden, um dort an der Siegerehrung teilzunehmen. Der Goldbachschule wurde neben einer Urkunde auch ein Gutschein in Höhe von 1000€ durch den ersten Kreisbeigeordneten Roland Esch und der Kreis-Umweltdezernentin Andrea Biermann ausgehändigt.

 

Feierliche Einschulung an der Goldbachschule

Schulleiter und Klassenlehrkräfte begrüßen 45 neue Schülerinnen und Schüler

Am Dienstag, den 05.09.2023, fand an der Goldbachschule die feierliche Einschulungsveranstaltung statt, bei der die 45 neuen Schülerinnen und Schüler durch den Schulleiter und die jeweiligen Klassenlehrerinnen in die neue Schulgemeinde aufgenommen wurden.

 

Die Veranstaltung begann mit einem Gottesdienst, der durch die Religionslehrerin Alexandra Laband und Pastor Frank Kepper (FEG Frohnhausen) unter dem Motto „Die Welt braucht Dich. Genau so, wie du bist“ gestaltet wurde. Dabei verdeutlichte Frank Kepper, dass die neuen 5. Klässler bei ihrem neuen Lebensabschnitt nicht allein sind, sondern ihnen Gott mit seiner Hilfe beistehen wird.

 

In Anschluss wurde die Einschulung von Louisa, Madlen und Emil aus der Klasse 7RH2 moderiert. Der Schulleiter Andreas Acker hielt eine kurze Begrüßungsrede und ermutigte die Lernenden, neugierig und wissbegierig in die kommenden Wochen, Monate und Jahre zu starten. Er verdeutlichte dabei aber auch, wie wichtig es sei, dass die Kinder durch die Eltern und Erziehungsberechtigte unterstützt werden, und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch musikalische Beiträge der schuleigenen Band und einem Theaterstück der Klasse 6RH1. Im Anschluss wurden die Schülerinnen und Schüler ihren neuen Klassen und Klassenlehrerinnen zugeordnet. Neben dem schuleigenen T-Shirt, gestiftet durch den Förderverein der Goldbachschule, haben die neuen 5. Klässler einen mit Helium befüllten Luftballon sowie eine Glückwunschkarte von Schülern der Klasse 6RH2 und 6RH3 überreicht bekommen.

 

Mit den neuen Klassenlehrkräften Frau Laband, Klasse 5RH1, und Frau Sommer, Klasse 5RH2, gingen dann die Lernenden erstmals in ihren Klassenraum. Auf dem Weg haben alle gemeinsam die Luftballons in die Höhe steigen lassen.

 

In den verbleibenden 3 Tagen der ersten Schulwoche stand das Kennenlernen der neuen Schule, der Mitschülerinnen und Mitschüler, der Klassenlehrkraft und der Schul- und Klassenregeln auf dem Programm.

 

Die Goldbachschule heißt alle neuen Schülerinnen und Schüler herzlich willkommen und wünscht eine erfolgreiche Schulzeit.  

 


Ferienkonferenz mit neuem Schwung

Personelle Veränderungen im Kollegium der Goldbachschule

Zum Ende der Sommerferien trafen sich die Kolleginnen und Kollegen zur jährlich stattfindenden Ferienkonferenz. Auf dieser ging es unter anderem um organisatorische Dinge für das kommende Schuljahr.

 

Neben den organisatorischen Dingen gab es auch einige personelle Veränderungen zu verkünden. Frau Lidia Stertz und Frau Jasmin Sommer wurden in das Beamtenverhältnis auf Probe übernommen. Außerdem verstärken die Lehrkräfte Büsra Erol (Fächer: Mathematik & PoWi), Carmen Feil (Fächer: Biologie & Chemie) und Melanie Karl (Fächer: Mathematik & Physik) das Pädagogen-Team der Goldbachschule.

 

Neben der Erweiterung des Lehrer-Kollegiums wurde die Schulsozialarbeit an der Goldbachschule erweitert, sodass Frau Olesia Brestel das Team der UBUS-Kräfte verstärken wird.

 

Die Goldbachschule heißt alle neuen Kolleginnen herzlich willkommen und freut sich auf die Zusammenarbeit.

 

Neben den positiven Nachrichten wurde leider auch der Fortgang der Lehrkraft Savanah Grotegut verkündet. Sie verlässt die Goldbachschule auf eigenen Wunsch und wir wünschen Ihr für ihre neue Stelle in Hanau alles erdenklich Gute.

 

Auf dieser Ferienkonferenz wurden auch die Vertreter der Schulkonferenz neu gewählt. In diesem Gremium sitzen seit diesem Schuljahr als Lehrervertreterinnen und -vertreter: Melissa Reiss, Jasmin Sommer, Christina Böhm, Dierk Mankel und Ellen Arhelger-Müller.