Auf dieser Seite möchten wir Sie über die Abschlussprüfungen im Hauptschulgang informieren. 

Alle Termine auf einen Blick

Termin Inhalt
31.08.2017 Abgabe Gruppenzusammensetzung, Thema und Mentor für Projektprüfung
11.09. - 06.10.2017 Vorbereitungsphase
23.10. - 27.10.2017  Durchführungsphase
30.10.2017  Präsentationen
23.04.2018  Zentrale Abschlussarbeit Mathematik
25.04.18  Zentrale Abschlussarbeit Deutsch
27.05.18  Zentrale Abschlussarbeit Englisch
15.05. - 17.05.2018  Nachholtermine schriftliche Prüfungen
 
 

Voraussetzungen für den Hauptschulabschluss bzw. Qualifizierenden Hauptschulabschluss

Hauptschulabschluss

Abschlusseignung erfüllt wenn:

 

  • Endnote mind. "4" in allen Fächern

             und

  • Gesamtleistung mit Prüfung "4,4" und besser

 

Qualifizierender Hauptschulabschluss

Abschlusseignung erfüllt wenn:

 

  • mind. "4" in allen Fächern

             und

  • Gesamtleistung mit Prüfung incl. Englisch "3,0" und besser

            

   


Kein Hauptschulabschluss bei:

  • drei mal die Note "5", wenn darunter einmal Deutsch oder Mathematik ist.

Abschlussprüfungen

Alle Schülerinnen und Schüler der Hauptschule schließen ihre Schullaufbahn mit einer Abschlussprüfung ab. Diese besteht zum einen aus einer schriftlichen Prüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch im zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 9. Die Termine entnehmen Sie bitte der Terminliste (siehe oben).

 

Der zweite Teil besteht aus einer Projektprüfung, die von den Schülern in Kleingruppen durchgeführt wird. Die Einteilung der Gruppen sowie die Wahl des Faches, des Themas und des Mentors erfolgen nach Beratung durch den Klassenlehrer und die Fachkräfte und mit dem Einverständnis der Eltern.

 

Die Zusammensetzung der Gruppen, die Wahl des Themas und des Mentors erfolgen bis zum 31.08.17. Das Schwerpunktthema muss allerdings Thema des Lehrplans sein.

 

Die Meldungen müssen durch den Schulleiter genehmigt werden, eine Abänderung durch die Schüler ist anschließend nicht mehr möglich.

 

Die Projektprüfung selbst besteht aus drei Teilen. Sie beginnt mit der Vorbereitungsphase (11.09.-06.10.2017), in der die Schüler eigenständig geeignetes Material zur Bearbeitung ihres Themas suchen und sichten. Während der Durchführungsphase (23.10.-27.10.2017) werden die Schüler in der Schule, in ihren Gruppen und unterstützt durch die Mentoren an der Erstellung einer Präsentation ihres Themas arbeiten. Ebenfalls wird eine Hausarbeit als Grundlage für die Präsentation erarbeitet. Die Präsentationen selbst finden am 30.10.2017 statt.

Alle drei Phasen fließen in die Bewertung ein! Folgende Kriterien werden angelegt: Vorgehensweise, Selbständigkeit, Problemlösefähigkeit, fachliche Ansprüche, Kommunikationsfähigkeit in der Gruppe und mit dem Mentor, Qualität der Ergebnisse und Medieneinsatz.

 

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass falls die Schülerin / der Schüler aus einem von ihr oder ihm zu vertretenden Grund einen Termin nicht einhält oder einen Prüfungstermin versäumt, der versäumte Prüfungsteil oder die gesamte Prüfung mit der Note „ungenügend“ bewertet wird.

 

Versäumnisse sind ausschließlich durch die Vorlage eines ärztlichen Attestes zu belegen! Im Falle einer Erkrankung ist diese bis 8.00 Uhr am Tag der Prüfung im Sekretariat zu melden.

 

Am Ende der Klasse 9 entscheidet die Klassenkonferenz über die Feststellung der Gesamtleistung und die Zuerkennung des Hauptschulabschlusses.

 

Den Hauptschulabschluss erhält, wer die Voraussetzungen für die Leistungsbewertung am Ende der Jahrgangsstufe 9 erfüllt und die Abschlussprüfungen einschließlich der Prüfungsarbeiten in den Fächern Deutsch und Mathematik mit einer Gesamtleistung von 4,4 oder besser ablegt.

 

Den qualifizierenden Hauptschulabschluss erhält, wer die Voraussetzungen für die Leistungsbewertung am Ende der Jahrgangsstufe 9 erfüllt und die Abschlussprüfung einschließlich der Prüfungsarbeiten in den Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch mit einer Gesamtleistung von 3,0 oder besser ablegt.

 

Die Verordnung zur Ausgestaltung der Bildungsgänge und Schulformen der Grundstufe (Primarstufe) und der Mittelstufe (Sekundarstufe I) und der Abschlussprüfungen in der Mittelstufe (VOBGM) kann im Sekretariat eingesehen werden.

 

___________________________________________________________________________________________

 

  

Voraussetzungen für die Leistungsbewertung am Ende der Jahrgangsstufe 9 der Hauptschule

Auszug aus der Verordnung zur Ausgestaltung der Bildungsgänge und Schulformen und der Abschlussprüfungen in der Mittelstufe (VOBGM): §56

 

§55

(1)    Die Voraussetzungen einer Leistungsbewertung für einen Hauptschulabschluss am Ende der Jahrgangsstufe 9 an Hauptschulen […] erfüllt, wer nach Ermittlung der Endnoten nach §56, gerundet auf ganze Noten, in allen Fächern des Pflicht- und Wahlpflichtunterrichts mindestens ausreichende Leistungen erreicht hat. Nicht ausreichende Leistungen können durch mindestens befriedigende Leistungen in einem anderen Fach des Pflicht- und Wahlpflichtunterrichts ausgeglichen werden. Schlechter als mit der Note ausreichend beurteilte Leistungen in drei oder mehr Fächern können in der Regel nicht ausgeglichen werden, wenn eines dieser Fächer Deutsch oder Mathematik […] ist. Schlechter als mit der Note ausreichend beurteilte Leistungen in fünf oder mehr Fächern können nicht ausgeglichen werden.

 

§56

(1)    Die Gesamtleistung errechnet sich aus dem Durchschnitt der Endnote in allen in der Abschlussklasse unterrichteten Fächern oder Lernbereichen einschließlich der Kurse des Wahlpflichtunterrichts und der Projektprüfung, wobei die Prüfungsfächer und die Projektprüfung zweifach gewichtet werden. Sie wird auf eine Dezimalstelle ohne Rundung berechnet.

 

(2)    Die Endnote in den Fächern, die nicht Gegenstand der Prüfung sind, sind am Ende der Jahrgangsstufe 9 erteilten Noten sowie die Noten der Fächer, die in der Jahrgangsstufe 9 nur in einem Halbjahr nach §2 Abs. 2 der Verordnung über die Stundentafel für die Primarstufe und Sekundarstufe I unterrichtet wurden. Die Endnote in den Prüfungsfächern Deutsch, Mathematik und gegebenenfalls Englisch wird aus den Noten dieser Fächer am Ende der Jahrgangsstufe 9 und der Prüfungsleistung gebildet, wobei die am Ende der Jahrgangsstufe 9 gebildete Noten doppelt gewichtet werden. Sie wird auf eine Dezimalstelle ohne Rundung berechnet. […] Bei der Projektprüfung bildet die Bewertung der Prüfungsleistung die Endnote.